Archiv der Kategorie: Uncategorized

Lasst die Menschen menschlich sterben!

Der Pflegenotstand ist das Ergebnis der“Unendlichpflege“, da keiner mehr sterben darf. Die Ärzte sind es doch, die niemanden sterben lassen. Hier noch ein Pillchen, da noch ein Maschinchen… Kann der Patient nicht mehr Schlucken, wird halt kurzer Hand eine Magensonde gelegt. Hat man keine Patientenverfügung ist man total ausgeliefert. Nicht mal der Ehepartner kann diese Qual verhindern. Machen wir ne Studie draus, klingelt gleich noch die Kasse… Aus Eitelkeit und Geldgier zieht ihr jedes Gemüse durch die komplette Maschinerie… Ich kann ein Lied davon singen, erlebe das jeden Tag. Hinsichtlich der „Unendlichpflege“ wird diese zum einen von den Angehörigen eingefordert, die das oft nicht finanzieren müssen, denn es gibt Tagespflegesätze in der speziellen Intensiv-Altenpflege mit Beatmung etc. da kommen monatlich 27.000 Euro Kosten ohne Arzt und Lasst die Menschen menschlich sterben! weiterlesen

Advertisements

erhöhte Schlaganfall- und Herzinfarktrisiken bei Kälte

Was kann man tun gegen erhöhte Schlaganfall- und Herzinfarktrisiken? Diese Frage bekommen wir häufig gestellt. Schließlich ist das Risiko, einen Schlaganfall / Herzinfarkt zu erleiden ist in hohem Maße vom Wetter abhängig.

Grundsätzlich ist Sport oder eine körperliche Betätigung nach Meinung der meisten Ärzte gut; an „gefährlichen Tagen“ sollten Sie aber darauf achten, keine ungewohnten Anstrengungen zu unternehmen.

Achten Sie an diesen Tagen zudem darauf, dass eine sorgfältige Einnahme aller benötigter Medikamente erfolgt. Ruhen Sie sich aus, schlafen Sie mehr als erhöhte Schlaganfall- und Herzinfarktrisiken bei Kälte weiterlesen

Wenn die Nabelschnur sofort durchtrennt wird

Wenn die Nabelschnur sofort durchtrennt wird, bekommt das Kind sofort nach der Geburt das Blut nicht in ausreichender Menge ab. Als Mediziner möchte ich euch was verraten…

Es gibt eine stillschweigende und inoffizielle Regel in den “Entbindungskliniken – KRANKenhäusern” – die Nabelschnur sofort zu durchtrennen. Dies darf man aber auf keinen Fall machen!

Es liegt daran, dass im Moment der Geburt das neugeborene Kind sich im Zustand der Doppelatmung befindet. Als Allererstes bekommt es den Sauerstoff und die Nährstoffe durch die Nabelschnur. Seine Lungen sind noch nicht vollständig aktiviert, nach und nach fängt es durch die Nase nach Luft zu schnappen und aktiviert somit langsam seine Lungen.

Was tun die “Ärzte”?

Sie durchtrennen die Nabelschnur sofort nach der Geburt, unterbrechen somit die Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr.

Der Säugling spürt eine Erstickung, fängt an, heftige Atemzüge zu machen und versucht somit, seine Lungen zu aktivieren – das tut weh!

Außerdem – das Blut, das sich in der Plazenta befindet, muss in den Säugling übergehen!

Wenn die Nabelschnur sofort durchtrennt wird, bekommt das Kind sofort nach der Geburt das Blut nicht in ausreichender Menge ab. Das Blut in der Plazenta enthält aber das natürliche Wenn die Nabelschnur sofort durchtrennt wird weiterlesen