Archiv der Kategorie: Diabetes

Verdauung regulieren, dann können sie leichter Abnehmen

Oft höre ich von Leuten die zu dick sind, dass sie Probleme mit der Verdauung und Abführung haben. Das hat seinen Grund, der Stoffwechsel funktioniert nicht! Die Verdauung ist ein zentraler Prozess in unserem Organismus. Durch sie werden dem Körper lebenswichtige Nährstoffe zur Verfügung gestellt, und schon bei kleineren Schwierigkeiten kann es zu einer Reihe an unangenehmen Symptomen kommen. Ein wichtiger Faktor für eine funktionierende Verdauung ist eine ausgeglichene und gesunde Darmflora. Dabei handelt es sich um symbiotische, sprich „gute“, Darmbakterien, welche die Verdauung regulieren, dann können sie leichter Abnehmen weiterlesen

Advertisements

Aspirin und Herz Ass gegen Schlaganfall und Herzinfarkt

Ein Patient, der unmittelbar (kleiner Schlaganfall) nicht mehr aufstehen konnte, nahm er 4 Herz Ass 100 und stündlich verbesserte sich die Situation. Am anderen Tag konnte er wieder aufstehen. Zeit also, die Klinik aufzusuchen! Dies ist zwar ein schlechter Rat, aber das, was die Situation erleichterte. Eine Heilung ist deshalb noch nicht vorgegangen. Meist kommt dananch noch ein heftigerer Schlaganfall. Schon in der Antike wurde ein Extrakt der Weidenrinde gegen Fieber und Schmerzen eingesetzt. Aber erst 1828 wurde die wirksame Substanz der Pflanze, das Salicin, eine Verbindung aus Aspirin und Herz Ass gegen Schlaganfall und Herzinfarkt weiterlesen

Warnung vor Zehenamputationen unter SGLT2-Hemmern

Das Diabetesmedikament Canagliflozin (Invokana®, Vokanamet® als Kombination mit Metformin) trägt möglicherweise zu einem erhöhten Risiko für Zehenamputationen bei. Für die beiden anderen zugelassenen SGLT2-Hemmer Empagliflozin (Jardiance®) und Dapagliflozin (Forxiga®, Xigduo®) könnte das Risiko ebenfalls erhöht sein. Zu diesen Ergebnissen kommt ein aktuelles Risikobewertungsverfahren des Pharmacovigilance Risk Assessment Committee (PRAC) der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA).

Zudem wird sich der Ausschuss als nächstes in einem Risikobewertungsverfahren fluorchinolon- und chinolonhaltige Antibiotika vornehmen. Die Überprüfung Warnung vor Zehenamputationen unter SGLT2-Hemmern weiterlesen

erhöhte Schlaganfall- und Herzinfarktrisiken bei Kälte

Was kann man tun gegen erhöhte Schlaganfall- und Herzinfarktrisiken? Diese Frage bekommen wir häufig gestellt. Schließlich ist das Risiko, einen Schlaganfall / Herzinfarkt zu erleiden ist in hohem Maße vom Wetter abhängig.

Grundsätzlich ist Sport oder eine körperliche Betätigung nach Meinung der meisten Ärzte gut; an „gefährlichen Tagen“ sollten Sie aber darauf achten, keine ungewohnten Anstrengungen zu unternehmen.

Achten Sie an diesen Tagen zudem darauf, dass eine sorgfältige Einnahme aller benötigter Medikamente erfolgt. Ruhen Sie sich aus, schlafen Sie mehr als erhöhte Schlaganfall- und Herzinfarktrisiken bei Kälte weiterlesen

Studie: Diabetes ist heilbar!

Alarmierende Zahlen in Deutschland belegen, dass die Zahl der Diabetiker kontinuierlich steigt. Auch immer mehr junge Menschen erkranken an Diabetes Typ 2. Was kann man tun? Eine neue Studie britischer Forscher bringt ein Paradigma der Diabetologie, die Irreversibilität des Typ-2-Diabetes, ins Wanken. Durch eine Phase extrem niedriger Kalorienaufnahme gelang es bei mehr als einem Drittel der Studienteilnehmer die Diabeteserkrankung umzukehren – und der Effekt scheint von Dauer zu sein, wie die Mediziner um Dr. Sarah Steven vom Magnetic Resonance Centre am Institute of Cellular Medicine der Newcastle University in Newcastle upon Tyne in Diabetes Care berichten „Die Auffassung, dass Typ-2-Diabetes eine chronische und irreversible Erkrankung ist, die über die Jahre immer weiter fortschreitet, ist die gängige Lehrmeinung“, betont auch Dr. Helmut Kleinwechter vom Diabetologikum Kiel im Gespräch mit Medscape Deutschland. „Umso beeindruckender ist die Botschaft dieser kleinen aber gut gemachten Studie, dass es Studie: Diabetes ist heilbar! weiterlesen