Aus Raffgier und Profitsucht wird mit dem Leid schwerstkranker Menschen übelstes Schindluder getrieben


Wie das renommierte Hamburger Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL treffend beschreibt:
„Nur 400 Apotheken in Deutschland dürfen Chemotherapie-Infusionen zubereiten. Viele werden offenbar seit Jahren von Pharmafirmen geschmiert, damit sie deren Präparate bevorzugen. Die Kassen müssen deshalb Höchstpreise für Medikamente zahlen.“ „Rund 2,5 Milliarden Euro gaben die Krankenkassen 2010 für Krebs-Chemotherapien aus. Durch

strengere Rabattregeln könnten sie mindestens 200 Millionen Euro einsparen.“ Aber was uns allen als Steuerzahlern durch die Lappen geht und hinterher fehlt ist die eine Sache, und die ist schon schlimm genug. Aber den Krebs-Patienten werden durch diese Profitgier der Weißkittel-Mafia sogar wertvolle Ressourcen für deren so dringend benötigte Behandlung genommen! Im Klartext heißt das für mich:
Die Weißkittel-Mafia verdient nicht nur am Leid der Krebs-Kranken, sie verhindert damit sogar deren Heilung!

Dass die Pharma-Industrie durch überhöhte Preise massivst an diesem traurigen Geschäftsmodell auf dem Rücken von Todkranken verdient, ist unmittelbar klar. Und das schöne Leben im lukrativen Krebs-Markt geht bis heute munter weiter, denn der jährliche Umsatz bei Krebs-Medikamenten steigt weiter an und liegt heute schon bei rund 3 Milliarden Euro:

„Die Krebsbranche ist besonders anfällig für Korruption. Denn weil die Zusammensetzung der Chemotherapien so komplex ist, ist die Apothekenwahl ganz offiziell Sache des Arztes. Dies erleichtert finanzielle Absprachen zwischen Arzt und Apotheker.“

http://www.watergate.tv/wp-content/uploads/2016/08/Verhindert-die-Wei%C3%9Fkittel-Mafia-die-Krebsheilung.pdf

Die Geschäftemacherei mit dem Leid ist auch durch Recherchen der Polit-Magazine „Panorama“ und „Stern“ öffentlich geworden, die bei verdeckten Aufnahmen gezielte Absprachen der Weißkittel-Mafia aufdecken konnten.

Chemotherapie heilt Krebs u. die Erde …
Lothar Hirneise

»Zukünftig wird es nur noch zwei Gruppen von Krebskranken geben. Solche, die dieses Buch gelesen haben … und die Nichtwissenden.«

Seit vielen Jahren bereist Lothar Hirneise die ganze Welt auf der Suche nach den erfolgreichsten Krebstherapien und klärt Menschen darüber auf, daß es mehr als Chemotherapie und Bestrahlung gibt. International anerkannt als eine der wenigen Kapazitäten auf diesem Sektor, beschreibt er in dieser Enzyklopädie der unkonventionellen Krebstherapien seine jahrelange Forschung. Neben der Beschreibung von über 100 Therapieformen und Substanzen zur Behandlung von Krebs, klärt der Autor auch darüber auf, welche Therapien bei welchen Krebsarten in der Schulmedizin angewandt werden und was man als Patient unbedingt wissen muß, bevor man sich ihnen unterzieht.

Erstmals wird auch das 3E-Programm beschrieben, das auf der Auswertung der Krankengeschichten von Tausenden von Menschen beruht, die Krebs in einem sehr späten Stadium überlebt haben. Erfahren Sie, warum so viele Menschen an Krebs sterben müssen und andere nicht.

Das Buch liefert nicht nur eine unglaubliche Menge an Informationen, sondern hilft dem Krebskranken auch durch aktive Übungen seinen eigenen Weg zu finden, um Krebs zu heilen. So kann man noch helfen, wenn alle sagen, es gibt keine Hilfe mehr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s