Meiden Sie Fluoride ++wichtig++


Fluoride wurden früher medikamentös bei Schilddrüsenüberfunktionen eingesetzt, weil Fluoride so zuverlässig die Schilddrüse blockieren. Daher muss man heute auch an Fluoride als mögliche (Mit-) Ursache von Schilddrüsenproblem denken. Wo finden wir Fluoride? Natürlich besonders in der normalen Zahnpasta! Viele Auswirkungen kennt man noch gar nicht. Bekannt und wissenschaftlich nachgewiesen ist jedoch, dass Fluoride die Schilddrüsenfunktion massiv beeinträchtigen können. Auch die Zirbeldrüse wird nachteilig beeinflusst. Ich denke auch, dass die Fettleibigkeit mit den Drüsen im Einklang steht. Die Schilddrüse reguliert die Stoffwechselgeschwindigkeit des Körpers und spielt daher – so klein sie auch ist – eine enorm wichtige Rolle für die menschliche Gesundheit aber auch für den

Grundumsatz des Körpers. Produziert die Schilddrüse plötzlich weniger Hormone als normalerweise erforderlich, dann wird der Stoffwechsel gedrosselt (man wird schnell übergewichtig) und es kann in allen möglichen Bereichen des Körpers zu Störungen kommen.

Man stelle sich die Menschlichen Drüsen wie Rädchen in einem Uhrwerk vor. Läuft ein Rädchen zu schnell oder zu langsam ist alles gestört. Heute kennen wir Fluoride als Tabletten, die – gemeinsam mit Vitamin D – schon unseren Babys in den ersten Lebensmonaten verabreicht werden. Ob die Fluoridgabe für Babys wirklich gut sind bezweifeln viele Wissenschaftler sehr!

Schon eine kleine Dosis Fluoride hemmt die Schilddrüsenfunktion

Laut klinischer Studien ist die Fluorid-Dosis, die die Schilddrüsenfunktion reduzieren kann, relativ niedrig. Sie liegt bei 2 bis 5 mg am Tag. (Quelle: Galletti & Joyet 1958 – und neuere Forschungen).

fluoridreiches Wasser trinkt, nimmt mit nur einem Liter bereits zwischen 0,7 und 1 mg Fluorid zu sich (Achtung: Schauen Sie immer auf das Etikett Ihres Mineralwassers!).

Oder: Pro Gramm Salz (fluoridiert) kommen 0,25 mg Fluorid hinzu.

Kinder und Erwachsene schlucken bzw. assimilieren über die Schleimhäute mit der Zahncreme, Mundwasser etc. zusätzlich etliche Mikrogramm Fluorid –
insbesondere, wenn hochdosierte fluoridierte Zahngels verwendet werden, die einige Zeit auf den Zähnen einwirken sollen.
Folgende Schäden sind beobachtet worden:

ADHS, Hyperaktivität oder Passivitäts-Störungen (Autismus) – je nachdem, ob die Aussetzung pre -oder postnatal ist, Alzheimer oder seniler Schwachsinn, das Absterben von Gehirnzellen, die direkt in den Entscheidungsprozess verwickelt sind, gesprungene, angefressene und spröde Zähne und Knochen. Ganz zu schweigen von einer potentielle Hauptursache der Osteoporose, Reduktion der Intelligenz und zunehmende Lernunfähigkeit.
Wobei gerade Kindern zur Kariesprophylaxe, bereits von Geburt an (Fluortabletten) Fluorpräparate verschrieben werden.
Belgien hat solche Präparate im freien Verkauf gesetzlich verboten!

Es ist nicht nur die fluoridhaltige Zahncreme, sondern auch unser Trinkwasser, welches fluoridiert wird, Salz ist kaum noch ohne Fluorid erhältlich, verschiedene Lebensmittel, welchen Fluorid zugesetzt wird und pharmazeutische Präparate in deren Herstellung Fluorid beinhaltet.

Durch die Dentalfluorose werden unsere Zähne zwar härter, aber Fluorid ist ein Kalziumfresser und macht unsere Zähne spröder und brüchiger und somit anfälliger für Karies, genau wovor Fluorid schützen soll.

Weitere Quellen: liebeisstleben.com/2015/10/13/die-vergiftung-durch-fluorid/

Advertisements

3 Kommentare zu “Meiden Sie Fluoride ++wichtig++”

  1. Also ist Fluorid zumindest bei Zahncremen eigendlich etwas was genau das gegentel hervoruft, irgendwie ein armutszeugnis das es dann immer noch verkauft wird an uns Bürger wenn es doch eigendlich weniger nutzen als Schaden bringt. Flourid ist wie anscheinend viele Stoffe in geringer Dosis etwas gutes und bei erhöten „mengen“ schon schädlich, nicht nur für die Zähne sondern auch noch Schilddrüse und co. Es macht uns also eher Krank und anfälliger :/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s