Keime, Kunstfehler, Komplikationen – willkommen im Krankenhaus!


Jedes Jahr sterben in deutschen Kliniken über 17.000 Menschen an vermeidbaren medizinischen Irrtümern und Kunstfehlern. Viele Tausende kämpfen mit Infektionen, die sie sich durch Keime auf der Intensivstation zugezogen haben. Unzählige Patienten leiden noch Monate und Jahre an katastrophalen Nebenwirkungen fragwürdiger Therapiekonzepte.

Nicht nur die Klassiker aus der Kunstfehlerabteilung wie den Lungenflügel verwechselt oder das Skalpell im Bauch vergessen drohen den Patienten. Der wahre Horror kommt auf leiseren Sohlen: Arzneimittel, die verwechselt werden, falsch dosierte Medikamente sowie Pflegepersonal und Ärzte, die sich nicht die Hände waschen und die durch Keime

ausgelöste Entzündungen an Wunden mit Antibiotika unter Kontrolle bringen müssen – Resistenzen inklusive. Überflüssige und dilettantische chirurgische Eingriffe, die sich zwar für das Krankenhaus rechnen, aber nicht für das Leben des Patienten. Ein über Jahrzehnte gewachsenes System ärztlicher Fort- und Weiterbildung, das fast komplett von Pharmaunternehmen finanziert wird – mit entsprechend einseitigen Therapievorschlägen.
Ob Medikamentenskandale, Behandlungsfehler oder Fehlentwicklungen in der Medizin: Es läuft etwas schief in unserem Gesundheitssystem. Werner Bartens über den Tatort Krankenhaus, an dem der Leichtsinn Methode hat und das Schweigen darüber Pflicht ist.

One thought on “Keime, Kunstfehler, Komplikationen – willkommen im Krankenhaus!”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s