fasten

Wie Fasten ihre Stammzellen regeneriert


Erst gestern ist mir wieder dieses Thema in den Kopf gekommen, als mein Hund plötzlich das Essen verweigerte und sich mit Decken eine Höhle baute um ungestört zu Schlafen. Wenn Tiere nichts fressen, so regenerieren sie ihre Zellen und schon am nächsten Tag sind sie wieder wie neu. Instinkte, die bei den Tieren noch funktionieren, verliert der Mensch immer mehr. Man denke nur an das Heilfasten, das viele Kurhäuser anbieten. Auch dort kommt man erneuert wieder raus und könnte wieder Bäume ausreißen.

Forscher der University of Southern California (USC) in Los Angeles behaupten, regelmäßiges längeres Fasten – das heißt jeweils zwei bis vier Tage lang nichts zu essen – schütze nicht nur vor einer Schädigung des Immunsystems, sondern fördere dessen Regeneration, insbesondere bei bereits immungeschwächten Patienten.

Valter Longo, Professor für Gerontologie und Biowissenschaften an der Davis School of Gerontology der USC und Direktor des Longevity Institute der USC, untersuchte die Wirkung des Fastens bei Mäusen und Menschen: Wenn gefastet wurde, sank die Zahl der weißen Blutkörperchen. Das Ergebnis: der Körper »recycelte« alte Immunzellen und stimulierte dadurch die Bildung neuer Immunzellen, die sie ersetzten.

Immunzellen können im Laufe der Zeit ermüden und arbeiten dann nicht mehr optimal. Früher nahm man an, mit Ausnahme einer Stammzellenbehandlung sei nicht viel dagegen zu tun.

Doch die neue Untersuchung zeigt jetzt, dass regelmäßiges Fasten im Körper eine Art regenerativen Schalter umlegt und die Signalwege für hämatopoetische Stammzellen, die sowohl Blut als auch die Immunabwehr bilden, verändert.

»Wir hatten nicht erwartet, dass längeres Fasten die stammzellenbasierte Regeneration im hämatopoetischen System so erstaunlich fördern würde«, erklärt Longo, der auch am USC Dornsife College of Letters, Arts and Sciences forscht und lehrt. »Wenn Sie hungern, versucht der Organismus, Energie zu sparen, und das kann er unter anderem dadurch, dass er viele der nicht benötigten Immunzellen, vor allem beschädigte, recycelt. Bei unserer Arbeit mit Menschen und mit Mäusen haben wir beobachtet, dass die Zahl der weißen Blutkörperchen bei längerem Fasten zurückgeht. Woher kommt das?«

Regelmäßiges Fasten könnte helfen, Autoimmunstörungen zu heilen, auch solche, die durch Impfstoffe entstehen
Die Studie konzentrierte sich zwar hauptsächlich auf Chemotherapie-Patienten, deren Immunsystem durch diese Giftbehandlung durcheinandergewirbelt wird, sie ist jedoch auch relevant für andere Krankheiten, beispielsweise Autoimmunstörungen. Dadurch, dass die Bildung neuer, unbeschädigter Immunzellen stimuliert wird, kann das Fasten möglicherweise auch Patienten mit bislang als unheilbar geltenden Krankheiten helfen.

Im Besonderen hilft längeres Fasten, den Spiegel des Enzyms PKA, Proteinkinase A, zu senken, das, wie frühere Studien ergeben haben, die Regulierung der Selbsterneuerung und Pluripotenz der Stammzellen unterstützt und das Leben verlängert. Außerdem hilft längeres Fasten, den Spiegel des Wachstumsfaktors IGF-1 zu senken, der mit Alterung, fortschreitendem Tumorwachstum und erhöhtem Krebsrisiko in Verbindung gebracht wird.

»PKA ist das Schlüsselgen, das ausgeschaltet werden muss, damit diese Stammzellen in den Regenerations-Modus schalten«, sagt Longo.

»Es gibt den Stammzellen grünes Licht, sich zu vermehren und das gesamte System wieder aufzubauen. Und die gute Nachricht ist: Während des Fastens wird der Körper die Teile des Systems los, die beschädigt oder alt sind. Wenn sie also mit einem durch Chemotherapie oder Alterung schwer geschädigten System beginnen, können Fastenzyklen buchstäblich ein neues Immunsystem generieren.«

Quellen:

sciencedirect.com

usc.edu

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s