Magnesium ist wichtig beim Abnehmen


Magnesiummangel verhindert die Gewichtsabnahme. Man wird mit Magnesiummangel immer dicker und kränker. Dr. Carolyn Dean hat in ihrem Buch The Magnesium Miracle die wichtigsten Zusammenhänge zwischen Magnesiummangel und Übergewicht beschrieben: Wenn dem Körper Mineralstoffe fehlen, weil diese in den heute bevorzugt verzehrten industriell verarbeiteten Lebensmitteln nicht mehr vorhanden sind, dann entwickelt er häufig eine regelrechte Fresssucht mit Fressattacken. Beides drückt jedoch in manchen Fällen nur ein einfaches Verlangen nach Mineralstoffen

wie z. B. Magnesium aus.

Sie essen also immer mehr dieser verarbeiteten Lebensmittel, immer mehr leere Kalorien, durch die Sie immer mehr Pfunde ansammeln, aber Ihr Bedürfnis nach Nährstoffen nicht weiter befriedigen. Wenn dann auch noch Diäten und Schlankheitskuren auf dem Programm stehen, die häufig erst recht magnesiumarm sind, dann wird hier der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben.

Das jedoch ist nur der Anfang. Magnesiummangel hat noch viel weitreichendere Folgen – nicht nur für Ihr Körpergewicht, sondern für den gesamten Stoffwechsel.
Magnesiummangel hemmt die Fettverdauung. Laut der Deutschen Gesellschaft für
Ernährung sollten Erwachsene pro Tag 300 bis 400 mg Magnesium aufnehmen.

Magnesium ist ein wichtiger Mineralstoff. Magnesiumcitrat stellt die organische Form dieses Nährstoffs dar.

Magnesium trägt zum Elektrolytgleichgewicht und zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
Außerdem trägt Magnesium zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung sowie zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.

Preis: 12,90 EUR

Magnesium und die Vitamine des B-Komplexes arbeiten eng miteinander zusammen, um die Verdauung, die Aufnahme und Verwertung von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten zu steuern. Sie tun das, indem sie spezielle Enzyme aktivieren. Fehlt nun Magnesium oder ist einfach zu wenig dieses Mineralstoffes vorhanden, dann kann das zu einer fehlerhaften Verarbeitung der Nahrung führen. Als Ergebnis können sich ganz unterschiedliche Beschwerden entwickeln. Dazu gehören in erster Linie Blutzuckerschwankungen, die früher oder später zu Übergewicht führen können – wie im Folgenden beschrieben wird.
Magnesiummangel blockiert den Fettabbau

Magnesium ist ein unverzichtbarer „Vorarbeiter“ des Insulins. Insulin ist ein Hormon der Bauchspeicheldrüse, das den Zucker aus der Nahrung (die Glucose) in die Körperzellen schleusen soll, damit dort die Glucose zur Energieversorgung genutzt werden kann. Ohne Magnesium jedoch kann Insulin die Zelle nicht öffnen und somit auch nicht die Glucose an die Zelle abgeben.

Man sagt dann, die Zellen sind insulinresistent, weil sie nicht mehr auf Insulin ansprechen und keine Glucose mehr aufnehmen. Sie tun das aber häufig nur deshalb nicht, weil einfach zu wenig Magnesium vorhanden ist.

Als Folge wird immer mehr Insulin ausgeschüttet, in der Hoffnung, den inzwischen hohen Blutzuckerspiegel doch noch abbauen und die Glucose in die Körperzellen transportieren zu können. Der Insulinspiegel steigt. Insulin hat jedoch die Eigenschaft, den Fettabbau zu hemmen und zusätzlich die Einlagerung von Fetten in die Fettzellen zu fördern. Das bedeutet, dass ein häufig erhöhter Insulinspiegel dick machen kann.

Magnesiummangel
Die Zellen bleiben für Insulin und Glucose verschlossen. Sie werden insulinresistent.
Der Blutzuckerspiegel und der Insulinspiegel steigen.
Ein hoher Insulinspiegel verhindert Fettabbau und fördert die Fetteinlagerung. Folglich wird die überschüssige Glucose zu Fett umgewandelt, als Fett eingelagert und führt zu Übergewicht.
Das Fett lagert sich bevorzugt am Bauch an. Die Menge dieses sog. Viszeralfettes steigt (Viszeralfett = Bauchfett). Bauchfett bildet eigenständig Hormone und Entzündungsstoffe und wird daher mit vielfältigen Gesundheitsbeschwerden in Zusammenhang gebracht.
Das Diabetes-Risiko, der Blutdruck und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigen.

Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/magnesium-uebergewicht.html#ixzz3QClmYEWf

One thought on “Magnesium ist wichtig beim Abnehmen”

  1. Ein wirklich sehr ausführlicher Artikel, der ganz genau erklärt für was Magnesium gut ist. Den meisten sit nur bewusst, dass die Muskeln davon profitieren, aber dass auch der Blutzuckerspiegel uns danken würde, das wissen nicht viele.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s