Achtung: Giftige Pflanzen und Kräuter


Ein alter Spruch: Die Menge macht das Gift! Pflanzen sind eine häufige Vergiftungsquelle. So registriert allein die zuständige Kontrollbehörde der USA jährlich etwa 50.000 Fälle, von denen etwa 60% Kinder unter 5 Jahren betreffen. Dies spiegelt auch das neugierige Erkundungsverhalten der Kleinkinder wider. Die meisten derartigen Vergiftungen verlaufen gutartig, wenngleich es auch zu schweren Krankheitsverläufen und zu Todesfällen kommen kann. Wissen Sie, wie Sie die folgenden Fälle von Vergiftungen durch Pflanzen am besten behandeln?

Fingerhut (Gattung Digitalis), dessen kardioaktives Glykosid bei der Ingestion die Symptome einer Digitalisvergiftung hervorrufen kann.

Ein 11-monatiges Kind wurde mit oropharyngealen Erosionen und Dysphagie in die Klinik gebracht, nachdem es die Blätter dieser verbreiteten Zimmerpflanze gekaut hatte.

Philodendron

In diesem Fall entwickelten sich bei dem Kind Ösophaguserosionen und eine Striktur mit plötzlichem Kindstod 17 Tage nach der Aufnahme, der auf eine sekundäre Vagotonie infolge der Ösophagusläsionen zurückgeführt wurde. Aufgrund der weiten Verbreitung des Philodendrons als Zierpflanze innerhalb der Wohnräume ist die Ingestion durch Kinder relativ häufig. Die Blätter der Pflanze enthalten Oxalatkristalle. Diese sind spindelförmig und führen beim Kauen zu mechanischen Reizungen. Selten wird dies zum Auslöser für eine ödematöse Schwellung der Atemwege mit nachfolgender Obstruktion. Gelangen die Augen damit in Kontakt, kommt es zu Schmerzen, Rötung und Schwellung. Solche auffallend großen Blätter mit Oxalatkristallen und den entsprechenden klinischen Folgen wie beim Philodendron finden sich auch bei Caladium (Buntwurz), bei der Dieffenbachie und bei Spathiphyllum (Einblatt)

 

Bis heute vertraut der Mensch auf die heilende Kraft aus der Natur. Insbesondere Kräuter und Heilpflanzen sind ein wichtiger Bestandteil vieler Arzneien und Pflegeprodukte. Darüber hinaus bietet die Natur zahlreiche köstliche Gewürze für die Verfeinerung schmackhafter Gerichte.

Preis: 9,95 EUR

Dieses Nachschlagewerk und Bestimmungsbuch gibt mit weit über 1000 detailgetreuen Farbillustrationen und informativen Texten einen umfassenden Überblick über die in Europa gebräuchlichen Heilkräuter und Gewürzpflanzen aus aller Welt. Von der heilkräftigen Aloe bis zum aromatischen Zimt werden alle wichtigen Arten mit ihren charakteristischen Merkmalen und in ihrer Verwendung vorgestellt. Die alphabetische Anordnung nach dem wissenschaftlichen Namen ermöglicht den direkten Vergleich verwandter Arten.

Detaillierte Angaben zu jeder Pflanze – alle gebräuchlichen Namen, Herkunft, Größe, charakteristische Kennzeichen, Wirkung und Anwendung – machen dieses Kompendium zu einem unentbehrlichen Nachschlagewerk und Hausbuch für Naturheilkunde, Gesundheit und Genuss.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Achtung: Giftige Pflanzen und Kräuter”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s