Studien über neue Arzneien werden manipuliert


Pharmaunternehmen haben kein grosses Interesse an Wahrheit. Studien über neue Arzneien werden manipuliert, beschönigt oder gar nicht erst veröffentlicht. Amerikanische Wissenschaftler haben 96 Studien über Arzneimittel ausgewählt und die klinischen Tests mit Publikationen in Fachmagazinen verglichen. So ergab sich, dass 93 von 96 veröffentlichten Studien nicht den tatsächlichen Tests entsprechen.

Es gibt nicht nur in den USA keine Zulassung für ein Medikament ohne klinische Studien. Die Regeln hierfür sind streng und die Resultate transparent. Für eine Zulassung in den USA müssen sämtliche Details über Tests, die Methodik, etc und natürlich die Ergebnisse in der Datenbank ClinicalTrials.gov eingetragen werden sowie in Fachzeitschriften veröffentlicht werden. Wie nun aber US-Wissenschaftler rausgefunden haben, wurden 29 Prozent solcher Zulassungen gar nicht erst publiziert. Und jene, die veröffentlicht wurden, entsprechen nicht den klinischen Studien. Bei 93 der geprüften Studien fanden sich abweichende Angaben vom amtlichen Ergebnis.

Für ihre Studie suchten die US-Wissenschaftler 96 Studien aus der ClinicalTrials.gov-Datenbank heraus, deren Ergebnisse zwischen 2010 und 2011 in hochrangigen Fachjournalen veröffentlicht wurden. Die Diskrepanzen betrafen entscheidende Dinge wie Dosierung und Wirkung der getesteten Medikamente. Das wirft kein gutes Licht auf die Glaubwürdigkeit solcher Arzneimitteltests. 70 Prozent der untersuchten Studien waren von Pharmaunternehmen durchgeführt oder beauftragt worden.

One thought on “Studien über neue Arzneien werden manipuliert”

  1. Medizin und profitorientierte Entwicklung von Medikamenten sind nun einmal völlig gegensätzliche Dinge. Denn was nachhaltig heilt, das macht logischerweise nur begrenzt Profit, weil es endlich ist. Daher sind nicht ohne Grund Medikamente wie Blutdrucksenker, Rheumamittel, Cholesterinsenker und Antidepressiva die absolut goldenen Kühe der Pharmaindsutrie. Die Pharmaindustrie beherrscht die Wisenschaft und damit auch die Ärtzeschaft in einer symbiotischen Partnerschaft.
    Allein schon die Defintion essentielle Hypertonie ist da bereits vielsagend und trifft den Nagel genau auf den Kopf. Ursache unbekannt (wollen wir nicht herausfinden) als Rechtfertigung für das Ignorieren der Tatsache, dass dieses Gesellschaftssystem und die damit verbundene Lebensweise die Menschen krank macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s