Junk Food kann Ihr Gedächtnis in einer Woche zu Müll machen


Dass sogenanntes Junk Food nicht gut für die Gesundheit ist, wissen Aufgeklärte schon länger. Dass es auch sehr schnell die Gehirnfunktionen beeinträchtigt, ist eine neuere wissenschaftliche Erkenntnis aus Australien:

Junk Food kann Ihr Gedächtnis in einer Woche zu Müll machen – eine neue Studie von Ankush Chibber, 18-Dec-2013. Die Studie legt nahe, dass auch eine kurzfristige Diät von Junk-Food eine nachteilige und schädigende Wirkung auf das Gehirn und dessen kognitive Fähigkeiten haben kann (was essen eigentlich Politiker?):

http://www.foodnavigator-asia.com/Policy/Junk-food-can-junk-your-memory-in-a-week-suggests-new-study

Es ist nicht nur wichtig, was wegzulassen ist, wenn man gesund bleiben oder wieder gesund werden will, wie Milch und Milchprodukte, Zucker und Auszugsmehle enthaltende Produkte, Teile und Produkte von toten und lebenden Tieren, und weitgehend die Denaturierung der Nahrung durch Hitze.

Genau so wichtig ist, was als artgerechte Nahrung und damit Grundlage natürlicher Gesundheit zu verzehren ist: Vollkorngerichte und Vollkornprodukte aus keimfähigen, frisch vor der Weiterverarbeitung gemahlenen Getreiden; Wurzelgemüsesalate, Blattsalate, Nüsse und Obstfrüchte – und insgesamt ein möglichst hoher Anteil an lebendiger, frischer, nicht hitzedenaturierter Kost.

One thought on “Junk Food kann Ihr Gedächtnis in einer Woche zu Müll machen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s