Dick sein hängt oft vom sozialen Status ab


ARME MENSCHEN WERDEN IMMER FETTER! Es geht um Emotionen. Gute Emotionen wollen wir möglichst oft wiederholen, schlechte Emotionen vermeiden. Die Art, wie wir uns Emotionen „beschaffen“, hängt oft vom sozialen Status ab.

Die Werbung schafft es hochprofessionell, ein gutes Gefühl mit dem Kauf von Produkten zu verbinden: Das schicke, sichere Auto, was uns in die weite Welt trägt und unabhängig macht. Das Parfum, der Deo-Roller, das Haarshampoo bzw. die Colorierung, die uns unwiderstehlich machen soll. Die Versicherung, die uns die Existenzangst nehmen

soll. Und natürlich die Füllstoffe wie Süßigkeiten, die uns ohne Aufwand einen Schwung Glücksgefühle schenken.

Und genau hier gibt es ein gesellschaftliches Problem: Nahrungsschrott, der aus billigstem Zucker, Industriefett und Aromen zusammengepanscht wurde, sind extrem günstig. Sozial schwache Menschen, die es ohnehin in unserer Gesellschaft schwerer haben, weil sie weniger in den Genuss von „guten Emotionen“ in Form von z.B. Anerkennung, Respekt, Sicherheit kommen, betäuben sich mit Fernseh-UNTENhaltung, sind somit den „Glückversprechen“ gnadenlos ausgeliefert. Sie greifen vermehrt nach den günstigen „Emotionslieferanten“: Chips, Süßigkeiten, süße Getränke – industrieller Nahrungsschrott!

Und kennen nicht die Folgen, die ihnen aber sowieso egal wären. Weil in der oft ausweglosen Situation der weite, positive Ausblick in die Zukunft fehlt. Das schnelle, das aktuelle Glück ist der „Trost der Gegenwart“. Die ersehnte, gute Emotion.

Die Lösung kann dennoch nur bei genau diesen Menschen beginnen. Und der wohl effektivste Weg ist die Liebe (schnulzig… ich weiß!). Die Liebe zu den eigenen Kindern.

Denn: Nur, wer als möglichst gutes Vorbild vorangeht, kann seine Kinder „retten“. Ob das einfach ist? Nein, sicher nicht! Aber aus meiner Sicht aber die einzige Chance! Denn die Politik kann und wird nicht eingreifen. Die Nahrungsschrottindustrie ist viel zu mächtig.

Und… schau dir unsere Volksvertreter einmal an: Von „gesunder Ernährung“ scheinen die wenigsten etwas zu verstehen. Vorbildfunktion? Dort nicht oft zu finden. Immerhin geht es um ein gewichtiges Thema für eines ganzes Volk: unsere Gesundheit. Und da hat jeder nur eine!

Patric Heizmann – Ernährungs- und Fitnessprofi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s