Salvestrol spielt bei Krebs eine wichtige Rolle


Die Krebszellen besitzen einzigartige Inhaltsstoffe. Dieser Stoff ist Salvestrol. Er befindet sich in mehreren Obstsorten und Gemüsearten. Die chemische Reaktion verwandelt Salvestrol zu dem Element, das die Krebszellen vernichtet und die gesunden nicht verletzt. Salvestrol ist ein natürlicher Schutz gegen Pilze. Je mehr eine Pflanze für Pilzkrankheiten anfällig ist, desto mehr Salvestrol hat sie.

Zu solchen Gemüsearten und Obstsorten gehören: die Erdbeere, Heidelbeere, Himbeere, Weinbeere, schwarze und rote Johannisbeere, Brombeere, Moosbeere, Äpfel, Pfirsiche, grüne Gemüse (Broccoli oder beliebiges Kraut), Artischocke, Paprika, Avocado, Spargel, Eierfrüchte. Man produziert chemische Fungizide, die die Pilze vernichten. Aber diese chemischen Fungizide behindern die Entwicklung des natürlichen Salvesterol in den Pflanzen.
Nur solche Früchte haben Salvesterol, die mit den Fungiziden nicht bearbeitet wurden. Die elitären Familien bezwecken, dass die Menschen am Krebs sterben, dass keine Arznei helfen kann. Diese Menschen sind mental und emotional krank. Sie behandeln die Menschen wie Vieh, von dem es zu viel auf der Erde gebe. Euer Leid kümmert sie nicht.
Agni Joga über Verwendung der Speisesoda:

1. Prophylaxe und Krebsheilung.
2. Heilung von Alkoholsucht
3. Heilung der Nikotinsucht
4. Heilung der Toxikomanie und der Drogenabhängigkeit
5. Beseitigung von Blei, Quecksilber, Barium und anderen Schwermetallen.
6. Beseitigung von Radioisotopen. Prophylaxe vor radioaktiver Verseuchung des Organismus.
7. Litholyse in den Nieren und in der Leber und die Auflösung schädlicher Ablagerungen in den Gelenken und in der Wirbelsäule.
8. Reinigung des Organismus für die Erhöhung der Aufmerksamkeit, der Konzentrationsfähigkeit, des Körpergleichgewichtes und für die Verbesserung der Leistungen unausgeglichener Kinder.
9. Reinigung des Organismus von allen Giftstoffen, die man durch Bosheit, Neid, Gereiztheit, Zweifel und andere schädliche Gefühle und Gedanken bekommt.
( Grani Agni Joga )

Die modernen wissenschaftlichen Forschungen zeigen, dass Soda die Säuren im menschlichen Organismus und im Organismus von Tieren und Pflanzen neutralisiert und das Säure- Basen Gleichgewicht in Norm bringt. Der Säurewert (pH-Wert) des Blutes im menschlichen Körper muss etwa 7,35- 7, 47 sein. Wenn er weniger als 6,8 ist, stirbt der Organismus. Es leiden viele Menschen an Azidose und haben einen geringeren Säurewert als 7,35. Wenn der pH-Wert (der Säurewert) kleiner als 7,25 (starke Azidose) ist, dann sollte man 5 bis 40 Gramm Soda pro Tag einnehmen.

Wenn man mit Methylalkohol vergiftet ist, sollte die Tagesdosis 100 g sein. Gifte in der Nahrung, der Luft und im Wasser, Arzneimittel und Pestizide können die Gründe der Azidose sein. Die Selbstvergiftung der Menschen mit psychischen Giften geschieht am meisten durch negative Gefühle und Gedanken wie Angst, Aufregung, Gereiztheit, Bosheit, Neid und Hass. Sie treten jetzt wegen der steigenden Schwingungen des Universums sehr verstärkt auf.
Beim Verlust psychischer Energie können die Nieren die hohe Sodakonzentration im Blut nicht ertragen. Der Verlust der psychischen Energie führt zum Verlust der Soda. Das ist der andere Grund der Azidose. Um die Azidose in dieser Situation zu korrigieren, nimmt man 3-5 g Soda pro Tag ein.
Die Soda bringt den pH-Wert ins Gleichgewicht und vergrößert die alkalischen Vorräte. Im alkalischen Organismus aktiviert sich das Wasser, d.h. dass die Dissoziation des Wassers mit Hilfe von Aminosäuren, der Eiweißkörper und der Fermente auf die Ionen H+ und OH- stattfindet. Im aktivierten Wasser verbessern sich alle biochemischen Prozesse: die Proteinsynthese beschleunigt sich und die Entgiftung passiert schneller.
Im sauren Milieu können die Helminthen (Madenwürmer, Spulwürmer, Bandwürmer und andere) besser existieren. Im alkalischen Milieu sterben sie. Im sauren Organismus ist der Speichel auch sauer und hat einen pH-Wert von 5,7-6,7. Das führt zur langsamen Zerstörung der Mundschleimhäute und Zähne. Im alkalischen Organismus hat der Speichel einen pH-Wert von 7,2-7,9 und die Zähne werden nicht zerstört. Für die Heilung von Karies kann man auch täglich Soda einnehmen. Soda neutralisiert die überflüssige Säure und vergrößert die alkalischen Vorräte des Organismus und der Harn wird alkalisch. Das macht die Arbeit der Nieren leichter und beugt der Entstehung von Nierensteinen vor.
Die Überflüssige Soda wird mit Hilfe der Nieren ausgeschieden. Der Harn wird alkalisch. Der Organismus muss sich daran gewöhnen, aber das braucht Zeit. Im alkalischen Milieu mit dem aktivierten Wasser werden die Vitamine (B1, B4, B5 oder PP, B6 und B12) sehr aktiv. Im sauren Milieu eines vergiften Organismus können selbst die pflanzlichen Vitamine nicht effektiv wirken.

Für eine gute Aufnahme von Soda aus dem Darm nimmt man sie mit warmer Milch ein.
Wenn man mit Methylalkohol, Äthylalkohol, Jod, Phosphor, Quecksilber oder Blei vergiftet ist, nimmt man ebenfalls Soda.
Um das Rauchen aufzugeben, spült man den Mund mit gesättigter Sodalösung oder pinselt die Mundhöhle mit Soda und Speichel ein. Man legt die Soda auf die Zungenspitze und sie löst sich dann mit Hilfe des Speichels. So entsteht ein Ekel vor dem Tabak beim Rauchen. Um die Verdauung nicht zu stören, dürfen die Dosen nicht groß sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s