Gehört die traditionelle Medizin zur Politik des Völkermordes?


Die besten Heilmittel sind die Hausmittel, die einfach sind: Etwa 8 Millionen Menschen sterben jährlich in der ganzen Welt an Krebs. Allein in den USA eine halbe Million. Die Wissenschaftler prognostizieren 12 Millionen jährlich bis zum Jahr 2030. In den USA stirbt jeder Vierte an dieser Krankheit. Jeder Vierte! Wir haben viele von unseren Freiheiten verloren, als wir zugestimmt haben, dass wir vor Terrorismus geschützt werden wollen. Und die Menschen sterben immer noch. Sie sterben an Krankheiten. Aber die wohlhabenden Familien und ihre Pharmakonzerne interessiert nur der Profit.

Diese Organisation „Planned Parenthood“ („Familienplanung“) beschäftigt sich mit dem Erbgut und ist unter Kontrolle der Familie Rockefeller. Der Leiter dieser Organisation ist der Arzt Richard Dej. 1969 hat er vor den führenden Ärzten in Pittsburgh gesprochen. Das Thema war der geplante Bevölkerungsrückgang. Als er die Liste der geplanten Maβnahmen, die mit der Bevölkerungsreduzierung verbunden waren vorstellte, hat er die Ärzte gebeten, keine Aufnahmen zu machen. Aber einer der Ärzte hat diese Ausführungen aufgenommen.

40 Jahre später sehen wir, dass alle Voraussagen von Richard Dej wahr sind. Ich erwähne diesen Fakt absichtlich. Damals, 1969 hat Richard Dej mitgeteilt: „ Jetzt können wir jede beliebige Krebsform heilen. Alle Information hat die Rockefeller-Stiftung. Sie bestimmt ob und wann diese Informationen bekannt gegeben werden“. Richard Dej zufolge kann sich der Bevölkerungszuwachs verlangsamen, wenn die Menschen sehr langsam an Krebs oder anderen Krankheiten sterben. Das pharmazeutische Geschäft hat nicht das Ziel, den Krebs zu heilen. Wozu muss man Krebs heilen, wenn man mit der Bekämpfung der Symptome Geld verdienen kann? Dabei ist es nicht notwendig den arglosen Kranken zu erklären, dass Chemotherapie nicht nur Krebszellen vernichtet, sondern auch gesunde Zellen. Letztendlich vernichtet diese Chemotherapie den Menschen. Das macht man nicht nur wegen des Geldes. Die Elite will die Bevölkerungszahl verringern, deshalb sollen die Menschen leiden und frühzeitig sterben.

Wenn ein Arzt ein wirksames Mittel zur Krebsbehandlung entdeckt, geht er ein Risiko ein. Der Italiener Tulio Simoncini versuchte etwas zu ändern. Die Hetzjagd begann gegen ihn von allen Seiten. Man hat ihn sogar für drei Jahre ins Gefängnis gesperrt, weil er Menschen, die an Krebs litten, erfolgreich zu heilen begonnen hatte. Er hatte begriffen, dass die bösartigen Geschwülste vergrößerte Soorpilze sind. Der Soorpilz ist ein hefeartiger Pilz, der parasitär ist.

Dieser Pilz lebt sogar im gesunden Organismus, aber ein starkes Immunsystem hält den Soorpilz unter Kontrolle. Wenn der Organismus geschwächt ist, verbreitet sich der Pilz mit dem Blutstrom und verursacht bösartige Geschwülste. Die traditionelle Deutung der Natur des Krebses ist falsch. Simoncini ist Spezialist im Onkologiebereich und in metabolischen Störungen. Aber er hat sich entschieden, auf die traditionelle Medizin zu verzichten. Er war gegen die klassischen Methoden bei der umfassenden Krebstherapie. Er hat sich entschieden, den Kranken nur die Wahrheit zu sagen. Schon als Simoncini begonnen hatte, sich mit Medizin zu beschäftigen, wurde ihm klar, dass solch eine Krankheit wie Krebs nicht richtig geheilt wird. Simoncini: „ Ich sah wie, die Menschen litten. In der onkologischen Kinderabteilung, wo ich gearbeitet habe, starben alle Kinder. Es war so schrecklich mit anzusehen, wie die Kinder von der traditionellen Chemotherapie und den radioaktiven Bestrahlungen starben.’’(Web Seite von Simoncini: http://www.curenaturalicancro.com/)

Simoncini hat sich entschieden, das was er aus den Lehrbüchern erfahren hatte, nicht anzuwenden. Er begann seine eigene unabhängige Forschung. Er hat festgestellt, dass alle Krebsarten sich gleich verhielten, ohne Rücksicht darauf, wo die Krebsgeschwulst sich entwickelte. Alle bösartigen Geschwülste waren weiß. Er begann nachzudenken „Was sieht wie eine Krebsgeschwulst aus? Vielleicht der Soorpilz. Sollte es möglich sein, dass das, was die traditionelle Medizin als unkontrollierbare Zellteilung wahrnimmt, ein Prozess ist, den der Organismus selber in Gang setzt, um sich vor Kandidose Infektionen zu schützen?

Diese Krankheit entwickelt sich folgendermaßen: Gewöhnlich wird der Soorpilz vom starken Immunsystem unter Kontrolle gehalten. In einem geschwächten Organismus beginnt sich der Soorpilz zu entwickeln. Der Organismus versucht das Organ zu schützen, wenn dieses mit dem Pilz infiziert wird. Die Immunzellen bilden eine Absperrung aus Zellen des Organismus. Die traditionelle Medizin bezeichnet das als Krebs. Man glaubt, dass die Ausbreitung von Metastasen in einem Organismus das Zerfließen der bösartigen Zellen in den Organen und Geweben ist. Aber Simoncini behauptet, dass die Metastasen nur dann erscheinen, wenn der Soorpilz sich im Organismus verbreitet. Die Pilze können nur von den Zellen eines gut funktionierenden Immunsystems vernichtet werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s