Alarmstufe Rot! Knirschen und Knacken beim Drehen des Kopfes


Man hört oft, mein Nacken tut weh, er ist ganz steif! Lassen Sie einmal ihren Kopf ganz langsam über die Schultern und Nacken kreisen. Wenn es dann knirscht und knackt, sollten Sie unbedingt zum Arzt, Heilpraktiker oder gleich zum Physiotherapeuten. Hinweis muss sein 🙂

Achtung – das bedeutet dann Alarmstufe Rot! Knirschen und Knacken beim Drehen des Kopfes: Das sind Symptome dafür, dass mit Ihrem Genick etwas nicht stimmt. Besonders fatal: Das Genick kann dann zu einem regelrechten »Krankheits-Generator« werden! Der Hals ist

gewissermaßen ein Nadelöhr. Alle Stränge, die den Kopf versorgen, müssen hier hindurch. Wird dieser empfindliche Punkt gestört, dann klappt auch die Kommunikation zwischen Kopf und Körper nicht mehr richtig. Besonders folgenschwer können Stöße oder Sprünge sein: denn dabei muss das Genick die volle Wucht abfangen. Dadurch kann die Halswirbelsäule instabil werden und damit einzelne Nerven reizen. Genau das kann eine ganze Reihe von Krankheiten auslösen, bei denen man nie im Leben das Genick als Ursache vermuten würde.

Es gibt ein Buch „Schwachstelle Genick“ vom Kopp Verlag, das  stellt die Ursachen und Wirkungen eines geschädigten Nackens verständlich dar und zeigt den Weg aus der »Krankheitsfalle« über die neue Drei-Säulen-Therapie. Auch wenn die »Schulmedizin« etwas anderes erzählt, die Erfolge dieser Therapie sprechen für sich. Eine große Hoffnung für viele, denen kein Arzt und keine Therapie bisher wirklich helfen konnte!

14 thoughts on “Alarmstufe Rot! Knirschen und Knacken beim Drehen des Kopfes”

  1. Also das ist ganz schön undifferenziert! In meinem Nacken knackt es auch, das liegt aber an einer Verspannung der Muskulatur (Arbeiten am Computer, unvorteilhafte Schlafposition). Dieser Artikel liest sich ja glatt so, als hätte jeder mit einer kleinen Nackenverspannung gleich eine ernsthafte Genickschädigung.
    Vor einiger Zeit habe ich eine Fernsehreportage über Cyber-Hypochondrie gesehen, die als wachsendes Problem dargestellt wurde. Kein Wunder – wenn ich ein Hypochonder wäre, würde ich nach dem Lesen solcher Artikel wohl sofort glauben, ich hätte einen Genickbruch.

  2. Dieser Bericht wurde bestimmt von irgendeinen Studenten verfasst, der von der Menschlichen Anatomie keine Ahnung hat.
    Wenn es bei mir spannt und knackt im Halsbereich, dann fahre ich zum Tamme Hanke…

  3. Der Verfasser des Artikels hat nicht wirklich unrecht.
    Alarmstufe Rot hört sich zwar sehr abschreckend an , aber ich litt selbst unter knackenden Nacken und eingeklemmten Nerv.

    Sie wissen nicht, wieviele Arztbesuche ich hinter mir hatte. Jeder erzählte mir etwas anderes, da ich viele verschiedene Krankheitssymptome hatte.. sowas geht nach einer gewissen Zeit auch auf die Psyche, das kann ich Ihnen sagen.

    Letztenendes hat man dann doch feststellen können, das es ein eingeklemmter Nerv war im Nackenbereich. Alles Symptome nach einer gewissen Zeit nach der Behandlung verschwunden.

    Aber wenn man selbst nicht drunter gelitten hat und es nicht kennt, wird sowas natürlich oft einfach als Schwachsinn betitelt, kann ich nicht wirklich verstehen.

    LG

  4. Das Gefühl von „Sand“ in meinem Hals, wenn ich den Kopf drehte, ist so gut wie weg, nachdem ich Übungen mit einem nicht prall vollen, mittleren Ball mache (Pilates!): man legt sich auf die Erde (die Füße können angewinkelt sein), legt den Ball unter den Kopf (der Hals muss frei bleiben) und bewegt den Kopf 1. von vorn nach hinten; 2. von einer Seite zur anderen und schließlich 3. man macht Kreisbewegungen. Jede Übung etwa 10-20 Mal. Die Bewegungen sollen langsam und immer am Ball entlang sein!

    1. Ooooh, die hochwissenschaftliche Quelle Wikipedia behauptet etwas! Dann MUSS das ja stimmen. Da dann darf man natürlich auf Fakten auf keinen Fall mehr eingehen – wenn etwas/jemand von der hochwissenschaftlichen Wikipedia gebranntmarkt wurde, darf man sich nur noch entsetzt abwenden, mit dem Finger zeigen und kreischen wie in der Schlussszene von „Die Körperfresser kommen“.

  5. Ich habe selbst Bandscheibenschäden Arthrose an den Facetten sowie osteochondrose und bereits eine OP hinter mir. Ich kann nur bestätigen, dass nicht immer eine verspannte Muskulatur die Ursache für das Knirschen /Knacken und Nackenschmerzen als Ursache zu sehen ist.
    Der Buchtitel hört sich etwas bedrohend an aber was der Autor hier beschreibt ist nicht falsch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s