Krankheiten erkennen und heilen


Ein gesundes  und starkes Immunsystem lässt keine Krankheitserreger im Körper überleben. Ist man aber geschwächt, können Grippeviren, andere Viren und auch Bakterien, leicht in den Körper eindringen. Schon durch viel Stress kann der Körper anfällig werden. Erst letzte Woche hat es auch mal mich erwischt. Husten, Schnupfen, Gliederschmerzen waren plötzlich da und ich habe mich an die Spengler Mittel erinnert. Ich nahm das Spenglersan G, das besonders dafür geeignet ist. Akut habe ich jede 2. Stunde 2 Sprühstöße des Mittels in meine Ellenbeugen gerieben. Nun bekam ich plötzlich auch noch Fieber dazu, was ja bei Homöopathischen Mitteln den Selbstheilungsprozess anzeigt. Das ist die berühmte Erstverschlimmerung. Ich habe dann über 12 Stunden lang fest geschlafen. Der Körper hat sich genommen, was er braucht. Als ich dann aufwachte fühlte ich mich sehr gut und ohne Fieber. Die kleinen Helferlein, die über die Ellenbeugen in den Körper kamen, waren sehr fleissig. Ich habe dann die Gabe auf 2 x pro Tag verringert. Nach einer Woche genügt es 1 x pro Tag und nach einer weiteren Woche wird die Anwendung auf 2 x pro Woche verwendet.

Laut Angaben von Dr. Spengler wird Spenglersan G wie folgt verwendet:Zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten hat sich das rechtzeitige
Einreiben von 3 x wöchentlich 10 Sprühstößen Spenglersan Kolloid G
bewährt.

* Besonders bei Kindern kann damit leichten grippalen Infekten
wirkungsvoll vorgebeugt werden.

* Hat Sie aber doch einmal ein grippaler Infekt erwischt, sollten Sie sofort
4-6 x täglich 10-20 Sprühstöße einreiben. Bei leichteren Fällen genügen
morgens und abends 10-20 Sprühstöße.

* Bei Schnupfen (auch Heuschnupfen) und einer verstopften Nase helfen
sofort zwei mit Spenglersan Kolloid G getränkte Wattekügelchen, die für
etwa 10 Minuten in beide Nasenlöcher gesteckt werden. Diese Behandlung
können Sie bis zu 4 x täglich wiederholen, besonders wichtig ist die
Anwendung kurz vor dem Schlafengehen.

Schnelle Hilfe bringt auch das Hochschnupfen von mehrmals täglich 2-3
Sprühstöße in jedes Nasenloch.
* Bei Halsschmerzen geben Sie 20-30 Sprühstöße Spenglersan Kolloid
G auf ein halbes Glas (ca. 100 ml) lauwarmes Wasser und gurgeln damit
mehrmals täglich.
Welche Anwendungsmöglichkeiten gibt es noch?
Das Präparat Spenglersan Kolloid G nimmt eine Sonderstellung unter
den Spenglersan Kolloiden ein. Es kann nämlich auch lokal, also direkt auf
eine erkrankte Stelle aufgetragen werden.
* So können Sie z.B. bei beginnendem Lippenherpes sofort einen mit
Spenglersan Kolloid G getränkten Wattebausch oder ein
Papiertaschentuch für ein paar Minuten leicht auf die betroffene Stelle
drücken. Die Behandlung mit einem neuen Wattebausch 3-4 x täglich
wiederholen.
* Der Herpes kommt dann häufig erst gar nicht zum Ausbruch und die
Entzündung wird gestoppt. Bei einem schon vorhandenen Herpes sollten
Sie die Behandlung mindestens eine Woche lang durchführen, damit die
Entzündung möglichst nicht wieder aufkommt.
* Fußpilze werden mit einem mit Spenglersan Kolloid G getränkten Mull-
Läppchen – morgens und abends angelegt als lockerer Verband –
erfolgreich behandelt.
* Gehörgangsentzündungen heilen durch das leichte und vorsichtige
Einführen (2 x täglich) eines mit Spenglersan Kolloid G getränkten
Wattetampons in den Gehörgang ab. Bitte achten Sie darauf, dass der
Wattetampon nicht zu tief eingeführt wird, da sonst das Trommelfell
beschädigt werden kann.
* Die Menge von 30 Sprühstößen Spenglersan Kolloid G auf ein halbes
Glas Wasser ergeben ein ausgezeichnetes Mundwasser für Ihre tägliche
Mundhygiene (Mundgeruch).

* Leiden Sie unter Zahnfleischentzündungen, sollten Sie mehrere
Sprühstöße Spenglersan Kolloid G direkt mit dem Finger in das
Zahnfleisch einmassieren. Dies gilt auch besonders für zahnende Kinder
(schlafen besser) und Prothesenträger.
* Insektenstiche lösen einen quälenden Juckreiz und schmerzhafte
Schwellungen aus. Betupfen Sie den Stich sofort mit Spenglersan Kolloid
G und wiederholen Sie dieses öfter. Die entzündete Stelle schwillt ab und
der Juckreiz verschwindet schnell.
* Spenglersan Kolloid G ist kein Wundermittel, aber sehr wohl ein
ausgezeichnetes Wundmittel. Verletzungen aller Art schmerzen kaum
und heilen schnell und komplikationslos ab, wenn Sie sofort Spenglersan
Kolloid G auf die Wunde geben.

spenglersan kolloide.pdf

Spenglersan Kolloid G

sollte in keiner Hausapotheke fehlen!

Dosierungsbeispiel:

1. Woche

jeden zweiten Tag 10 Sprühstöße Spenglersan Kolloid K

2. Woche

jeden zweiten Tag 10 Sprühstöße Spenglersan Kolloid G

3. Woche

jeden zweiten Tag 10 Sprühstöße Spenglersan Kolloid K

(Kinder bis zu 10 Jahren reiben nur 5-7 Sprühstöße ein).

 

About these ads

Kommentare zu: "Spenglersan Kolloid G" (3)

  1. [...] den Originalbeitrag weiterlesen: Spenglersan Kolloid G | Allgemeinmediziner's Blog Teile und hab Spaß Mit Klick auf diese Icons kann man diese Webseite mit anderen Social [...]

  2. [...] gerade das Richtige. Leicht und belastet den Körper nicht. In solchen Fällen nehme ich Spenglersan G, das hilft mir immer wieder und ich kann das homoeopathische Mittel nur empfehlen. Ich kenne [...]

  3. Cool sites…

    [...]we came across a cool site that you might enjoy. Take a look if you want[...]……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 33 Followern an

%d Bloggern gefällt das: