Selbsttest um nach Pilzen im Körper zu suchen


Wie man herausfinden kann, ob man Pilze im Körper hat: Der Speicheltest

Zu Beginn der ultimativen Reinigung sollten Sie einen Speicheltest machen, um herauszufinden, ob Sie an einer systemischen Pilzerkrankung leiden. Fällt der Test positiv aus, müssen Sie bei der folgenden Kur noch sehr viel aufmerksamer sein. Im Folgenden wird ein einfacher Speicheltest für Candida vorgestellt:

Füllen Sie kurz nach dem Aufstehen und vor dem Essen oder Trinken ein Glas mit Wasser in Zimmertemperatur und spucken Sie hinein. Innerhalb der nächsten Stunde sollten Sie das Glas von Zeit zu Zeit kontrollieren, um zu sehen, was passiert. Bei Candida-Befall werden Sie eine oder mehrere der folgenden Reaktionen beobachten können:

1. Von dem Speichel, der auf der Oberfläche schwimmt, strecken sich Fäden wie Finger ins Wasser hinunter.

2 .Auf dem Grund des Glases sammelt sich wolkiger Speichel.

3. Im Wasser treiben wolkige Flocken. Je schneller und dicker die Fäden sind, je schneller der Speichel sinkt, umso mehr Candida ist in der Probe vorhanden. Entstehen keine Fäden und schwimmt der Speichel auch nach einer Stunde noch auf der Wasseroberfläche, haben Sie wahrscheinlich keine systemische Kandidosis, aber trotzdem könnte ein lokales Problem im Darmtrakt oder in der Vagina vorliegen. Außerdem könnten Sie trotz allem unter Dysbiose (einer Störung der Darmflora) und dem Befall durch andere pathogene Keime leiden.

Wegen der in der Mundschleimhaut lebenden Pilze, die über Nacht nachwachsen, kann der Speicheltest selbst dann noch positiv ausfallen, wenn die gesamte systemische Kandidosis beseitigt worden ist. Dem kann durch wiederholte, mehrere Minuten lange Mundspülungen mit stark verdünnten MMS entgegengewirkt werden. Alternativ dazu können Sie den Mund auch mit der Lugol’schen Lösung spülen, mit verdünntem Wasserstoffperoxid oder verdünntem Natron, den zwei besten Lösungen vor dem Schlafengehen. Bei anderen Gelegenheiten kann es auch sinnvoll sein, den Mund mit Milchsäurebakterien zu spülen oder milchsauer vergorene Nahrung zu sich zu nehmen.

Fust, Elfie
Preis: 16,00 EUR

5 thoughts on “Selbsttest um nach Pilzen im Körper zu suchen”

  1. Pilzbefall im Mund sind oft auf Chemotherpien oder Antibiotika zurückzuführen. Das Immunsystem ist zerstört und das muss man so schnell als möglich wieder aufbauen.

    Der Pilzbefall ist dann in allen Schleimhäuten und natürlich auch im Darm. Diese Ärzte, die einem das verordnen müssten eigentlich sofort darauf hinweisen und gleichzeitig Unterstützung durch Mittel anbieten. Das kann man dann aber selber zahlen…

  2. Unsere tägliche Ernährung ist von großer Bedeutung für unser Wohlbefinden und die Gesundheit von Körper, Geist und Seele – eine Weisheit, die die Lehre des Ayurveda schon seit Tausenden von Jahren praktisch umzusetzen weiß. Der Autor ordnet Nahrungsmittel und Gerichte ihrer individuellen Wirkung auf Körper und Bewusstsein zu. Neben leicht nachzukochenden ayurvedischen Gerichten, die der jeweiligen Jahreszeit angepasst sind und ausgleichend auf den Organismus wirken, werden
    Früchte, Gemüse, Gewürze, Nüsse und Pilze sowie Getreide-, Fleisch- und Fischsorten übersichtlich dargestellt. In einem Kapitel wird für verschiedene Erkrankungen spezielle Heilkost zusammengestellt, die die Heilungsbereitschaft des Körpers fördert.

  3. . Ein gutes Mittel gegen Pilze ist auch Knoblauch.

    Es muß in hohen Dosen genossen werden, so daß der Patient entsprechende Düfte ausdünstet. Im Klartext er muß stinken. Hier gilt das Motto, viel hilft viel.

    Wenn man Knoblauch ißt, bekommt man danach meisten Blähungen im Darm. Die Blähungen weisen auf die Pilze hin, die absterben und Gase freisetzen. Mit einer kräftigen Knoblauchkur kann man häufig den Pilzbefall so stark reduzieren, daß er nicht mehr krank macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s