Strebsame Menschen nach Glück oder dem langen Leben werden nicht sehr alt


strebsame Menschen, die Karriere machen und bestimmte Positionen erreichen wollten, die nach Glück oder einem langen Leben strebten, nicht sehr alt wurden. “Man gebe einer Frucht noch einmal so viel Wärme und Nahrung, als sie im natürlichen Zustand hat; sie wird zwar in noch einmal so kurzer Zeit eine scheinbare Reifung erhalten, aber gewiss nie den Grad der Vollendung und Ausarbeitung, den die Frucht im natürlichen Zustand […] erlangt hätte”, erklärt Hufeland. Seiner Datensammlung zufolge erreichten Menschen, die ein einfaches Leben führten, etwa als Hausfrauen, Bauern, Jäger oder gar Hirten, ein hohes Alter, das über 100 Jahre betragen konnte. Hufeland zog aufgrund seiner Datenlage den Schluss, dass man durch ein Leben in der Natur, das dem natürlichen Lauf folgt, sehr alt werden kann, sofern man seine kindliche Freude und Leichtigkeit sowie sein inneres Glück aus Kindheitstagen behält. Um ein hohes Alter zu erreichen, muss man ebenfalls auf eine gewisse Gleichmäßigkeit seiner Gefühlswelt, auf ein gemäßigtes Temperament als auch auf äußere Faktoren wie Temperatur- und Klimaänderungen achten.

In Bezug auf die eben genannten Faktoren hebt Hufeland die „Gleichmäßigkeit“ besonders hervor. Im Leben sollte ein Gleichmaß im Handeln, im Temperament wie auch in den äußeren Bedingungen vorhanden sein. “Ganz vorzüglich zuträglich zur Verlängerung des Lebens ist Gleichförmigkeit der Luft, besonders in Absicht auf Wärme und Kälte, Schwere und Leichtigkeit”, schreibt Hufeland.

Den Gesetzen der Natur treu bleiben

„Je mehr der Mensch der Natur und ihren Gesetzen treu bleibt, desto länger lebt er. […] Sobald sie (die Menschen) zivilisierter wurden und dem Luxus, der Üppigkeit und Faulheit verfielen, sank ihre Lebensdauer herab.” Unter den unzähligen Menschen, deren Leben er untersuchte, fiel in der Tat auf – wie bereits oben erwähnt – dass Menschen mit einem einfachen Lebensstil sehr lange lebten. Auch nach heutigem Wissensstand übte die älteste Frau der Welt den Beruf einer Hausfrau aus. Es bleibt eine noch zu überprüfende These, ob wirklich besonders viele Hausfrauen, die ein einfaches Leben führten, sehr alt wurden.

Das theoretische Höchstalter eines Menschen beträgt laut Hufeland 200 Jahre. Die individuelle Lebensdauer hängt seiner Ansicht nach von vielen äußeren und inneren Faktoren ab. „Diese ist freilich sehr veränderlich, so verschieden, als jedes Individuum selbst. Sie richtet sich nach der besseren oder schlechteren Masse, aus der er formiert wurde, nach der Lebensart, der langsameren oder schnelleren Konsumtion, und nach all den tausendfachen Umständen, die von innen und außen seine Lebensdauer infizieren können.”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s