Offen für Freude, Liebe und Hoffnung


aber verschlossen für die Gefühle des Hasses, Zorns und Neids”

So brauche ein gut gebauter Mensch neben einem guten Verdauungssystem vor allem ein ausgeglichenes und nicht zu reizbares Herz, um älter als 100 Jahre werden zu können. Er verdeutlicht seine Auffassung am Beispiel eines schnellen und langsamen Pulses. Wer sich zu schnell aufregen würde, auch über kleinere Sachen, in einem ständigen Auf und Ab lebe, dessen Herz und damit auch sein Leben würde sich deutlich schneller aufreiben. „Wir haben oft gesehen, dass eine Hauptursache unserer inneren Konsumtion oder Selbstaufreibung in dem beständigen Blutumlauf liegt. […] Die Menschen folglich, welche beständig einen etwas gereizten Puls haben, bei denen jede kleine Gemütsbewegung, jeder Tropfen Wein sogleich die Bewegung des Herzens vermehrt, sind schlechte Kandidaten für ein langes Leben”, schreibt Hufeland.

Über einen Menschen, der seinen Beobachtungen zufolge eine gute Chance auf ein langes Leben hat, schreibt er: „Er ist überhaupt heiter, gesprächig, teilnehmend, offen für Freude, Liebe und Hoffnung, aber verschlossen für die Gefühle des Hasses, Zorns und Neids. Seine Leidenschaften werden nie heftig und verzehrend sein”.

Und wenn es doch mal zu Ärger und Zorn komme würde, so könnte es dieser Mensch eher leicht nehmen und würde sich dennoch nicht überhitzen. „Kommt es je einmal zu wirklichem Ärger und Zorn, so ist es mehr eine nützliche Erwärmung, ein künstliches und wohltätiges Fieber, ohne Ergießen der Galle”, meint der Makrobiotiker Hufeland, „Er liebt dabei Beschäftigungen, besonders stille Meditationen, angenehme Spekulationen – ist Optimist, ein Freund der Natur, der häuslichen Glückseligkeit, entfernt von Ehr- und Geldgeiz und allen Sorgen für den anderen Tag”.

http://www.epochtimes.de/articles/2010/05/26/582096.html

Was künstliche Rezepte, Tinkturen, Salze und Medikamente anbelangt, so steht Hufeland ihnen in klarer Position entgegen. “Diese zum Teil spirituosen Mittel wirken als starke Reize, vermehren die innere Bewegung, das intensive Leben und folglich die Selbstkonsumtion und reiben schneller auf”, erklärt der Makrobiotiker, “Sie ziehen zusammen und trocknen aus, folglich machen sie eine solche Exaltation unsres Lebensgefühls”.  Auch diejenigen würden kürzer leben, die in ihrem Leben stets die Genüsse suchen und sich ihnen hingeben.

Nicht künstliche Rezepte helfen, sondern die Natur

Vielmehr liege das Geheimnis für ein langes Leben in der Mäßigkeit. Am Ende des Werkes fasst Hufeland dies in Form eines langen Gedichtes als Lebensregel zusammen.

“Willst leben froh und in die Läng,
Leb’ in der Jugend hart und streng.
Genieße alles, doch mit Maß,
Und, was dir schlecht bekommt, das laß.”

Ausserdem sollte man auf einen guten, langen Schlaf achten und sich der Schönheit der Natur durch viel Bewegung an der freien Luft, in Gärten sowie auf Reisen erfreuen. Auch ist es sehr förderlich, wenn man viel Kontakt zum Element Wasser hat und es als eines der wichtigsten Organe des Menschen durch Bäder sanft pflegt und gut reinigt. Ein weiterer wichtiger Teil der Empfehlungen Hufelands richtet sich an die Ernährung:

“Mit Milch fängst du dein Leben an.
Mit Wein kannst du es wohl beschließen,
Doch fängst du mit dem Ende an,
So wird das Ende sich verdrießen.”

Ruhig gegessen, vor allem mit viel Obst und mit wenig Fett bekomme die Nahrung dem Menschen am besten. Den Abschluss des Gedichtes von der Lebensregel formuliert Hufeland mit dem Gedanken, pflichtgetreu zu leben und den Tod als seinen Freund zu betrachten.

“Willst streben ruhig ohne Scheu,
So lebe deiner Pflicht getreu,
Betracht’ den Tod als deinen Freund,
Der dich erlöst und Gott vereint.”

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s